Max-Ernst-Str. 4, Hürth, 50354 TEL: +49 (0)2233 965563    Fax: +49 (0)2233 965562

eG Enterprise Monitoring – Die Lösung für VMware vSphere/ESX Farms

Virtuelle Server Technologien unterstützen Unternehmen, mit weniger Ressourcen mehr zu vollbringen.Während diese Technologie das arbeiten mit Computern leichter und effizienter macht, wird es schwieriger, diese virtuellen IT-Infrastrukturen zu managen und zu überwachen. Ein effektives Überwachungsmanagement ist für solche IT-Landschaften unumgänglich, um eine kostengünstige und zufriedenstellende Lösung im Gegensatz zu traditionellen hardware-basierenden Infrastrukturen zu sein.

Der eG Monitor für VMware- Infrastrukturen, Teil der eG Enterprise Suite, ist eine umfangreiche Lösung zum Monitoring und Management aller Aspekte der virtuellen Hosts und dessen Gäste. Die Kombination der Möglichkeiten, über 80 Applikationen zu überwachen (inkl. Citrix, Microsoft, Oracle, IBM, SAP, u.v.m.) und der patentierten In-N-Out MonitoringTM Technologie, machen es möglich, eine umfangreiche End-to-End-Lösung zur Überwachung von virtuellen IT-Infrastrukturen zu gewährleisten.

Administratoren nutzen den eG VM Monitor zur Überwachung der Performance von physischen und virtuellen Infrastrukturen, Fehlersuche, Ursachenanalyse, zur lokalisierung von Kapazitätsengpässen und Kapazitätsplanungen für Server und Anwendungen zur Optimierung der Auslastung von physischen und virtuellen Ressourcen. Die Schlüsselnutzen dieser Lösung für den Kunden beinhalten höhere Systemverfügbarkeit, bessere End-to-End Performance und niedrige Betriebskosten durch eine effektive Auslastung der IT und schnellere Problembehebung.

Die gesamte Struktur wird analysiert:

- Netzwerkkomponenten (Switch, etc.)
– Load Balancer
– Web frontend server
– Active Directory Server
– Datenbanken (SQL, etc.)
– Exchange Server
– Citrix und zugehörige Terminalserver
– Virtualisierungsplattformen

Die patentierte Technologie für automatische Ursachenanlayse bewertet den gesamten Prozess von seinem Start bis zu seinem Ende. Der Fokus wird nicht nur auf den Server limitiert, sondern die gesamte Infrastruktur wird analysiert und Performance-Ergebnisse von Netzwerkkomponenten, Servern und Applikationen in Echtzeit wiedergegeben.

Dieser Artikel wurde erstellt am Montag, April 26th, 2010 um 16:19 unter: News. Kommentare folgen durch den RSS 2.0 feed. Trackback?